ingenieurbüro für
microelectronic volkmann
SSF BAT3 FAQ - Hinweise, Hilfe bei Problemen
Firmware Update und Bootloader

Im SSF BAT3 arbeitet ein DSP-Prozessor mit einem speziellen Betriebssystem (Firmware). Diese Firmware wird kontinuierlich verbessert und um neue Funktionen erweitert. Die Version der Firmware wird beim Einschalten und im About-Menü angezeigt. Um die aktuelle Firmware zum BAT3 zu übertragen, wird ein Windows Bootloader Programm benötigt. Dieses Programm erhalten Sie zusammen mit der neuen Firmware beim Herunterladen der Firmware-Datei. Bitte beachten Sie, dass diese Datei als ZIP-Archiv komprimiert ist und erst entzippt werden muss.

Bitte beachten: Die Windows-Meldung "USB-Gerät nicht erkannt" können Sie ignorieren, da für das Updaten ein anderes Protokoll verwendet wird (HID).

Bei Firmware-Versionen älter als V1.07 berichten Anwender mitunter Schwierigkeiten beim Updaten. In diesem Falle bitte nach folgender Anleitung vorgehen, bitte beachten Sie die Reihenfolge:
Bootloader-Programm am PC starten.
BAT3 einschalten (ohne USB-Kabel).
USB-Kabel für PC-Verbindung einstecken.
5s warten.
Am BAT3 Tasten F1 (Off) und dann F3 (About) drücken. Sie sehen den About-Screen.
Am BAT3 Taste F1 (Update) drücken.
Bootloader zeigt jetzt im Device Feld: "SSF BAT3" an.
Connect (Button 2) im Bootloader innerhalb 5s klicken.
Bootloader: Datei auswählen (Button 3) und Update (Button 4) klicken, siehe auch Beschreibung im Handbuch.

Updateproblem besteht weiterhin:
Versuchen Sie das Update ohne MicroSD-Karte.
Bei älteren Firmware-Versionen blockierte Windows die USB-Erkennung, wenn der BAT3 eingesteckt aber nicht eingeschaltet war, oder das Einschalten zu lange gedauert hat. In diesem Falle bitte den BAT3 spannungslos machen (Akku herausnehmen und USB abklemmen). Versuchen Sie die obigen Schritte ein zweites Mal.
MicroSD und FAT16

Für was wird eine MicroSD-Karte benötigt?
Sie benötigen die MicroSD-Karte für die Zusatzsoftware zur Speicherung von Screenshots im BMP-Bildformat.
Die MicroSD-Karte benötigen Sie zur Anzeige von Fledermausbildern in der Datenbank. Hierfür muss die Datei BAT3N.RES auf der MicroSD vorhanden sein. Nach Entzippen kopieren Sie die erhaltene BAT3N.RES in das Stammverzeichniss (Root) auf der MicroSD. Bitte beachten Sie: Große Fledermausbilder werden nur ab Firmware V1.02 angezeigt.

Einsetzen der MicroSD-Karte:
Öffnen der Halterung
Öffnen der Halterung
Einsetzen der MicroSD
Einsetzen der MicroSD
Schließen der Halterung
Schließen der Halterung

Hilfe zur Problemlösung:
Die MicroSD-Karte funktioniert im BAT3, das Lesen von Windows aus geht jedoch nicht:
Ist eine Firewall oder ein Virenschutzprogramm installiert, welches die Verbindung zum BAT3 verhindert?
USB (Hub) Treiber aus der Windows-Geräteliste herausnehmen und neu hinzufügen.
Keine Reaktion bei Windows? USB-Kabel steckt nicht richtig oder ist defekt?

Die MicroSD-Karte funktioniert im BAT3 überhaupt nicht:
MicroSD-Karte ist falsch formatiert (muss FAT16 sein, max. 4GB).
Formatieren unter Windows: FAT, 64 MB Zuordnungseinheit, Schnellformatierung.
Fehlermeldung "MicroSD Error": Formatierungsfehler Bootsektor nicht erkannt (siehe unten).
Wegen der Schwierigkeiten mit Fremd-MicroSD-Karten empfehlen wir die MicroSD-Karte über uns zu beziehen.

Profihinweise zum Formatieren einer Fremd-MicroSD-Karte mit einem Partitionierungsprogramm,
(z.B. "MiniTool Partition Wizard Free" -> keine Haftung für Funktion oder Schäden):
wenn Bootsektor nicht erkannt wurde.
zum verkleinern einer MicroSD auf 4GB.
Linux: Ein Anwender berichtet, er habe gute Erfahrung beim Anlegen einer 2GB FAT16 Partition unter Linux gemacht.
Akku

Neue Akkus sind nur schwach vorgeladen und müssen deshalb vor dem ersten Gebrauch 8-10 Stunden geladen werden. Die Ladung erfolgt über das mitgelieferte USB-Netzteil und eingestecktem USB-Kabel und wird angezeigt am Batteriesymbol oben rechts im Display. Die Anzeige erlischt nach ca. 2 Sekunden, die Anzeige können Sie durch drücken einer Taste wieder einschalten.

Akkuprobleme:
Ist der Akku aufgeladen?
Die Akkukapazität reicht je nach eingestellter Bildschirmhelligkeit für 3-6 Stunden Betriebszeit. Bei unterschreiten einer bestimmten Akku-Spannung (Tiefentladeschutz) lässt sich das Gerät nicht einschalten: Akku vor Betrieb über USB aufladen.
Wird der Ladevorgang wie oben beschrieben am Display angezeigt?
Lässt sich das Gerät mit USB-Anschluss einschalten?
USB-Kabel defekt?
Ist der Akku richtig eingesetzt?
Eventuell handelt es sich um ein Kontaktproblem, bitte den Akku herausnehmen und wieder einsetzen.
Bei Firmware-Versionen älter als V0.96 gab es ein Ausschaltproblem was evtl. zur Entladung des Akkus führen konnte. Bitte installieren Sie das neueste Update.
Ing.büro Volkmann
In der Gebhardsösch 9
D-78467 Konstanz
Tel. +49 7531 938686
Impressum/Disclaimer
AGBs


Stand: 03.12.2017 © Karl Volkmann